EINZELHEITEN DER TOURISTISCHEN ATTRAKTION
Kategorie: Aktiv

Małe Dolomity


Każdy z nas ma jakieś marzenia. Zwłaszcza, gdy jesteśmy młodzi i całe życie stoi przed nami. Snujemy plany, wyobrażamy sobie to, jak za kilka- kilkanaście lat będzie wyglądało nasze życie. Oczywiście chcemy być szczęśliwi i spełnieni. Ale co to właściwie znaczy? Dla jednych to będzie życie pełne podróży i zwiedzania, dla kogoś innego wielka kariera gdzieś w korporacji, kto inny marzy zaś o błysku fleszy i byciu gwiazdą, czy jak to się ostatnio zwykło mówić „celebrytą”. My - to znaczy Dominika i Irek - wymarzyliśmy sobie dla naszej małej gromadki drewniany dom na wsi, przy lesie, najchętniej w otoczeniu pięknych ostańców. Dom spokojny, pełen ciepła ale i przyjaznych, ciekawych ludzi. Podróżując wiele po świecie przekonaliśmy się bowiem, że miejsce to ludzie, to właśnie oni - ludzie - tworzą klimat i aurę wokół danego miejsca. Dzisiaj możemy powiedzieć, że to nasze marzenie udało nam się spełnić! Dlatego chcemy Was do nas zaprosić. Czy żyjecie w pojedynkę, w stadku czy w wielkiej gromadzie - odwiedźcie nas w Małych Dolomitach i zostawcie tu cząstkę siebie. Zaczerpnijcie też dla siebie z tego miejsca siły i spokoju; doznajcie ciszy przyrody ale i gwaru rozweselonych dzieci czy ptaków. Zapraszamy serdecznie!

Standort
Hucisko 14
Hucisko
Włodowice
Krakau-Tschenstochauer Jura
auf dem Land
Kontakt
: +48 602 110 154
Allgemeine Informationen
: Kletterwand
Verfügbarkeit
: ganzes Jahr
Art der Ausrüstung
: Ausrüstung für Krafttraining
Veranstalter
: Małe Dolomity
Polska
Schlesien
: zawierciański
: Włodowice
Skalny Widok
: 4d

Nie jesteś zalogowany. Aby skorzystać z planera podróży musisz się zalogować.

Przejdź do strony logowania.

Attraktionen
Strecken
Galerien
Route des kulinarischen Geschmacks Schlesiens
Kroczyce
Der in der malerischen Szenerie des Krakauer- Tschenstochauer Juragebietes gelegene Gasthof bietet Gerichte der altpoln... Mehr>>
Dąbrowa Górnicza
Restauracja Zagłębie Smaku znajduje się na pierwszym piętrze hotelu Holiday Inn w Dąbrowie Górniczej.
Częstochowa
Das zweietagige Restaurant lockt mit selbst hergestelltem Bier und außergewöhnlicher Küche mit bereits kultig gewordenen... Mehr>>
In der Nähe
Kotowice
Im Krakau- Tschenstochauer Jura gibt es zahlreiche Grabmäler von Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg und zwar von drei hier erbittert kämpfenden Armeen: der deutschen, der österreichisch-ungarischen und der russischen. Bereits in den Jahren 1917-1918 entstanden hier die ersten gepflegten Soldatenfriedhöfe. Die größte Nekropole dieser Art finden wir in einem kleinen Dort in der Nähe von Żarki- in Kotowice. Fast 1500 Gefallenen aus allen kämpfenden Armeen, vor allem Russen, Österreicher und Deutschen sind hier bestattet worden
Bobolice
Das Schloss in Bobolice liegt auf der malerischen, felsigen Anhöhe. Es ist eine der bekanntesten Festungen, die auf der Route der Adlerhorste liegt, im mittleren Teil des Krakau-Częstochowa-Hochlands. Das Schloss ist fast eine halbe Stunde des Spazierganges von der Zwillingsfestung in Mirów entfernt. Das Netz der Wanderwege ermöglicht auch längere Wanderungen in das Gebiet der Kroczyce Felsen und Rzędkowickie Felsen und in die anderen verlockenden Schlupfwinkel der Jura. Das Schloss stellt das interessante Beispiel des Gebäudes dar, das nach Jahrhunderten des Seins der Ruine heutzutage aufgebaut wurde.
Mirów
Es ist zweifellos eins der schönsten Objekte auf der Route der Adlerhorste. Eine monumentale Burg befindet sich auf einem Hügel. Ihre Form sieht wie ein Schiff aus. Obwohl die Burg in Trümmern sehr lange lag, beeindruckt sie die Besucher. Die Mirowska -Festung ist eine der ältesten Festungsanlagen im Krakau-Tschenstochauer Jura. Es ist bekannt, dass ein steinerner Wachturm in der Mitte des 14. Jahrhunderts während der Regierungszeit von Kasimir dem Großen entstand.
Morsko
Die Ruinen des Ritterschlosses „Bąkowiec”, das aus dem 14.-15. Jahrhundert stammt, befinden sich auf dem Gebiet des Freizeitzentrums „Morsko”, nicht weit von der Ortschaft mit demselben Namen. Neben dem Objekt verlaufen die zwei wichtigsten Jurawege für Fußgänger: rot markierte Adlerhorst-Burgen und die blaue Jura-Burgen. Die Reise zu den Schlossruinen kann man mit der Besichtigung des nicht weiten Rzędkowice- und Kroczyce- Felsens verbinden.
Włodowice
Im Jahre 1914, am Anfang des blutigen Ersten Weltkrieges, wurde das Gebiet der Krakau Tschenstochauer Jura zum Schauplatz besonders erbitterter Auseinandersetzungen der alliierten deutschen und österreichisch-ungarischen Armeen gegen die russische Armee. Nur im November 1914 sind hier etwa 70 Tausend deutsche und österreichische Soldaten gefallen. Die Gefallenen wurden auf Sonderkriegsfriedhöfen beigesetzt – einen von ihnen finden wir in Włodowice bei Zawiercie. (Warthenau)
Mehr anzeigen
Wetter
Max:
Min:
Mehr>>