Liste von Objekten und Orten in der Nähe
  • Kulturerbe
    Sól
    Sól ist ein zauberhaftes Bergdorf, das in dem Tal des Flusses Słanica, im Herzen der Seybuscher Beskiden liegt. In dem Ort sind noch wenige, traditionelle Berghütten (Blockkonstruktionen) erhalten geblieben. Ein Holzglockenturm aus dem Jahr 1837, der am Hauptweg steht, ist allerdings das interessanteste Denkmal. Der Turm ist eine Pfosten-Riegel-Konstruktion, die mit Schindeln versehen wurde. Im Inneren gibt es einen Dachreiter, der von Leopold Franciszek Stanke aus Ołomuniec (Olmütz) im 19. Jahrhundert gegossen wurde.
  • Natur
    Glinka
    Krawców Wierch (1071 Meter über dem Meeresspiegel) ist einer der zahlreichen malerischen Gipfel in den Saybuscher Beskiden. Er befindet sich im Grenzgebirgszug zwischen dem Pass Glinka ( im Süden) und Bory Orawskie (im Norden). Es lohnt sich diesen Berg zu besteigen, wegen der unter dem Gipfel liegenden Krawcula Alm, von der aus sich ein schönes Panorama erstreckt. Eine Unterkunft und eine Mahlzeit kann man in einer stilvollen Schäferhütte des Polnischen Verbandes für Touristik und Landeskunde, die auch für viele touristische Veranstaltungen bekannt ist, finden.