Liste von Objekten und Orten in der Nähe
  • Natur
    Soblówka
    Das Naturschutzgebiet “Dziobaki” ist eines der naturlandschaftlich wertvollen Gebiete innerhalb des Raczyński- Passes, im südlich-westlichen Teil der Saybuscher Beskiden. Die Gründung dieses Schutzgebiets hatte es zum Ziel, die unteren Teile der Wälder des Hochwaldes samt ihren Waldgesellschaften von fruchtbaren Karpaten- Rotbuchen und Maulbeerfeigenbäumen aufrechtzuerhalten. Entlang der Grenze des Schutzgebiets verläuft auf einer gewissen Strecke ein blau markierter Wanderweg, der Przegibek mit dem Gebiet der Herberge auf dem Gipfel von Rycerzowa verbindet.
  • Aktiv
    Rycerka Górna
    Przegibek ist ein charakteristischer Gebirgspass in den Seybuscher Beskiden, mit der Höhe von 1000 Metern über dem Meeresspiegel. Nicht weit von der polnisch-slowakischen Grenze, dicht am Hauptgebirgsrücken des Raczyński- Passes, befindet sich ein Weiler, der innerhalb des Dorfes Rycerka Górna liegt. Es ist eine der höchst gelegenen Siedlungen in den Beskiden. Der Pass ist auch deswegen beliebt, weil es hier eine recht gemütliche Herberge und einige Wanderwege gibt, die hin in Richtung von attraktiven Regionen des Passes von Wielka Racza führen
  • Natur
    Ujsoły
    Das Massiv von Wielka Rycerzowa (auch Bukowina genannt) erreicht die Höhe von 1226 Metern über dem Meeresspiegel und ist Teil von Wielka Racza, einer Gebirgskette, die in den Seybuscher Beskiden, am südlichen Rand der Woiwodschaft Schlesien gelegen ist. Entlang des Gipfels verläuft die polnisch- slowakische Grenze. Nördlich von dem Hauptgipfel befindet sich ein Gebirgspass mit einem ausgedehnten Weideland. Dahinter erhebt sich der niedrigere Gipfel des Massivs, der „Rycerzowa“ oder „Mała Rycerzowa“ genannt wird und der die Höhe von 1207 Metern erreicht. Gleich unterhalb des Gebirgspasses gibt es eine gemütliche Herberge
  • Natur
    Soblówka
    Oszast, auch Oszus oder Oszust genannt, ist ein charakteristischer Gipfel mit der Höhe von 1155 Metern über dem Meeresspiegel, der auf einem Gebirgsrücken liegt, der das Massiv non Wielka Rycerzowa mit der Region von Krawców Wierch verbindet. Der Gipfel ist Teil des Raczański Gebirgspasses. In dem abgelegenen Gebiet von Oszast, durch das die polnisch-slowakische Grenze verläuft, ist ein interessantes Fragment der ursprünglichen Wildnis, die unter Naturschutz steht, erhalten geblieben. Entlang des Gipfels sowie entlang der Grenze verläuft der slowakische Wanderweg.
  • Aktiv
    Rycerka Górna
    Wielka Racza ist ein Gipfel mit der Höhe von 1236 Metern über dem Meeresspiegel. Es ist die höchste Erhebung in diesem Teil der Seybuscher Beskiden, der auch „Worek Raczański“ genannt wird. In der Nähe verläuft die polnisch-slowakische Grenze. Die Gebirgshänge sind voller dichter Wälder, deren Teil unter Naturschutz steht. Es gibt hier auch malerische Gebirgsrücken mit großen, landschaftlich attraktiven Lichtungen und all dies macht das Massiv von Wielka Racza zu einer der schönsten Regionen der Beskiden. Es ist auch ein beliebtes Ziel der „Rücksacktouristen“ für ihre langen Wanderungen Unterhalb des Gipfels befindet sich eine Herberge und ein Knotenpunkt von Wanderwegen.. Auf dem höchsten Teil des Gipfels gibt es dagegen eine Aussichtsplattform. Auf der slowakischen Seite- an den Hängen eines Rückens, der sich vom Gipfel her in westliche Richtung erstreckt, gibt es einen Skiferienort.