Liste von Objekten und Orten in der Nähe
  • Unterhaltung
    Glinka
    Geopark Glinka w gminie Ujsoły to kolejne miejsce dla wielbicieli ekstremalnych doznań. W dawnym kamieniołomie przygotowano dla turystów niesamowite atrakcje. Jest tu jeden z najdłuższych w Polsce, 220-metrowy zjazd tyrolski nad przepaścią o głębokości 30 m. Są ścianki wspinaczkowe, wielofunkcyjny plac rekreacyjny i piękne widoki ze ścieżek spacerowych, poprowadzonych po koronie kamieniołomu. A to nie koniec atrakcji...
  • Aktiv
    Małpi gaj, tyrolka, odkryty basen o długości aż 110 metrów i ścianka wspinaczkowa na wolnym powietrzu, a to wszystko w starym kamieniołomie, którego historia sięga 1927 roku!
  • Aktiv
    Ujsoły
    Zimą Kubiesówka stwarza doskonałe warunki do uprawiania narciarstwa szlakowego, turystyki narciarskiej i długich rozlicznych zjazdów. Umożliwia to wyciąg orczykowy ze wsi Ujsoły na Kubiesówkę (Palenica - 1000 metrów długości) oraz własny wyciąg orczykowy (Kubiesówka) usytuowany obok domku
  • Natur
    Soblówka
    Muńcuł, auch Muńczoł (auch Muńcoł, Mańcuł genannt oder eher umbenannt) ist ein emporsteigender Gipfel, der sich innerhalb des Gebirgspasses von Wielka Racza, der Teil der Saybuscher Beskiden ist, erhebt. Dieser charakteristische Berg, der auch von weitem erkennbar ist, liegt über 500 Meter höher als die nahe gelegenen Täler von Danielka und Cicha. Mit dem Hauptgebirgsrücken des Raczański- Passes verbindet sich Muńcuł durch den Gebirgspass Kotarz (975 Meter über dem Meeresspiegel).
  • Natur
    Ujsoły
    Der Młada Hora Berg, auch Kiczorka genannt, ist ein 1003 Meter über dem Meeresspiegel hoher Gipfel in den Saybuscher Beskiden. Er erhebt sich im Wielka Racza Massiv, nördlich von den (bei den Touristen beliebten) Erhebungen der Mała Rycerzowa und Wielka Rycerzowa. Auf den sich unter dem Gipfel von Kiczorka befindenen Lichtungen streckt sich eine reizende Bergsiedlung, Młada Hora genannt, aus, deren Zierde eine über sechzig Jahre alte Hl. Peter und Paul Kapelle ist. Bis 2011 gab es im Weiler eine Berghütte des Polnischen Touristen Vereins.
  • Natur
    Rycerka Górna
    Das Naturschutzgebiet „Śrubita” in den Saybuscher Beskiden liegt an den westlichen Hängen eines Gebirgsrückens, der her vom Gipfel Bugaj (1140 Meter über dem Meeresspiegel), der im Hauptgebirgsrücken der Karpaten gelegen ist, sich hin in die nördliche Richtung erstreckt. Das Naturschutzgebiet nimmt die Fläche von etwa 26 ha ein und wurde im Jahre 1958 gegründet. Die unter Naturschutz stehenden Gebiete befinden sich auf der Höhe von 780 bis 960 Metern über dem Meeresspiegel. In der Nähe des oberen Teils des Naturschutzgebiets verläuft ein Touristenwanderweg. Ein Naturpfad aus Rycerka Górna führt auch zu diesem Naturschutzgebiet.
  • Kulturerbe
    Soblówka
    Soblówka liegt in den Seybuscher Beskiden, in der Gemeinde Ujsoły. Es ist im Tal des Bachs Cicha, am Fuße der Massive Rycerzowa und Muńcuł situiert und gehört zu den malerischeren Orten in den Beskiden. Es ist auch der Ausgangspunkt für einige Fußwanderwege. Die Kirche des Unbefleckten Herzens der Jungfrau Mariä wurde hier um die Wende der vierziger und fünfziger Jahre des 20 Jahrhunderts errichtet. Das Objekt liegt innerhalb der Route der Hölzernen Architektur.
  • Kulturerbe
    Przed dziesięciu laty (2007) na Polanie Sporkowej w Soblówce, przy Bacówce miejscowego gazdy Mariana Sporka odbył się pierwszy Zwyk Bacowski, impreza kultywująca tradycje pasterskie.