EINZELHEITEN DER TOURISTISCHEN ATTRAKTION
Kategorie: Kulturerbe

Die Höhle in der "Zielona Góra"


Eine der interessantesten Jurahöhlen ist die Höhle „in Zielona Góra”. Sie werden mit einem niedrigen aber breiten Eingang in die Höhle und nach ein paar Metern in einen breiten aber tiefen Saal eingehen. In diesem Saal befinden sich viele Ablagerungssäulen mit der Höhe bis 1,5 m. Die Wände sind mit schönen Ablagerungsdecken bedeckt. Die Höhle befindet sich auf dem Gebiet von Naturschutzgebiet „Zielona Góra".

Dorf Kusięta, Gemeinde Olsztyn, Kreis Częstochowa, Woiwodschaft Schlesien.
Die Höhle befindet sich auf dem Gipfel, ca. 300 Meter nördlich von dem östlichen Teil des Dorfes Kusięta Stare - hinter den Bahngleisen. Neben der Höhle befindet sich der rote Touristenweg von Orlich Gniazd.

Standort
Olsztyn
Olsztyn
Krakau-Tschenstochauer Jura
auf dem Land, im Untergrund
Kontakt
: 34 32 85 313
: 34 32 85 313
: olsztyn@silesia.travel
: www.olsztyn-jurajski.pl
Allgemeine Informationen
: 30 min.
: 30 min.
: unterirdische Welten
Preise und Service
: Parkplatz
Verfügbarkeit
: beschränkt

Länge der touristischen Strecke - ca. 100 m.
Besichtigungsdauer ca. 30 Minuten.
Innentemperatur von ca. +9,0 C.
Luftfeuchtigkeit ca. 90 %.
Die Höhle wird nicht künstlich beleuchtet.
Für Behinderten nicht zugänglich.
Selbständige Besichtigung.
Es werden angenehme, sportliche Schuhe sowie warme Oberbekleidung im Sommer empfohlen.
2 Lichtquellen sind empfohlen.

Nie jesteś zalogowany. Aby skorzystać z planera podróży musisz się zalogować.

Przejdź do strony logowania.

Attraktionen
Strecken
Galerien
Audiotouren in der Stadt
Zapraszamy na audiowycieczkę po Olsztynie koło Częstochowy!
Zapraszamy na przygotowaną specjalnie dla dzieci audiowycieczkę po Olsztynie koło Częstochowy!
Zapraszamy na audiowycieczkę na wzniesienie Lipówki!
Route des kulinarischen Geschmacks Schlesiens
Częstochowa
Der Beginn des Restaurantbetriebs Gasthaus Złoty Garniec ist 2013. Die Restaurantbesitzer konzentrierten sich von Anfang... Mehr>>
Częstochowa
Das zweietagige Restaurant lockt mit selbst hergestelltem Bier und außergewöhnlicher Küche mit bereits kultig gewordenen... Mehr>>
Częstochowa
Das Restaurant befindet sich im direkten Stadtzentrum, in den historischen Kellerräumen des Tschenstochauer Rathauses.... Mehr>>
Kroczyce
Der in der malerischen Szenerie des Krakauer- Tschenstochauer Juragebietes gelegene Gasthof bietet Gerichte der altpoln... Mehr>>
In der Nähe
Olsztyn
Im nördlichen Teil der Ortschaft Olsztyn (Allenstein) (im Gebiet der Straße nach Kusięta), beim Wald, befindet sich der Friedhof, der na Ort und Stelle der Massenexekutionen aus der deutschen Besetzung liegt. Hier ruhen 1968 Opfer des hitlerischen Terrors. Der Friedhof und der Denkmalobelisk wurden in den sechziger Jahren des XX. Jahrhunderts gebaut. Auf dem Steinobelisk wurden folgende Wörter gehauen „Naród nigdy o Nich nie zapomni ” (Das polnische Volk vergisst die Toten nicht). Im Jahre 2008 wurde auch der Kreuzweg gemacht- das Werk von Danuta und Jan Wewiór.
Olsztyn
Die heutige St. Johannes- der Täufer-Kirche in Olsztyn wurde in den Jahren 1722-1729 errichtet. Sie ist nicht der erste an dieser Stelle, aber der zweite oder sogar der dritte Tempel. Bevor die heutige Backsteinkirche gebaut wurde, gab es hier eine Holzkirche, die in dem großen Brand der Ortschaft im Jahr 1719 verbrannt wurde. Die Kirche stammte wahrscheinlich entweder aus dem Jahr 1529 oder aus dem Jahr 1600 (sie hätte damals an der Stelle der vorigen Kirche im Jahr 1529 gebaut).
Olsztyn
Die bewegliche Krippe des Volkskünstlers –Jan Wewiór, die als „Betlejemowo pod strzechą” (Betlejemowo unter einem Strohdach) genannt wird, ist eine nächste (neben der Burgruine aus dem XIV. Jahrhundert) einzigartige Sehenswürdigkeit in Olsztyn (Allenstein) neben Częstochowa (Tschenstochau). Solche Krippen sind in Polen Seltenheit! Hier steht schon über 800 Figuren, woraus fast 350 beweglich ist, und die Arbeit dauert weiter… Die Krippe ist im Bauernhaus aus dem XIX. Jahrhundert ausgestellt, das auf der Route der Holzarchitektur der Woiwodschaft Schlesien liegt.
Olsztyn
Na przełomie lat 2014/15 para mieszkańców Olsztyna, Joanna Rysińska i lokalny artysta Stanisław Brzezina Kałkus, odrestaurowała jeden z najstarszych, drewnianych domów w miejscowości. Chatę, zbudował dziadek właścicielki na przełomie XIX i XX wieku. Właściciele zainspirowani oryginalnym wystrojem wnętrza sprzed ponad stu lat, starali się odwzorować starodawny klimat miejsca.
Mehr anzeigen
Übernachtungen
Olsztyn
Obiekt położony jest na działce w samym centrum Olsztyna, 50 m od rynku. Dysponujemy 6 pokojami z łazienkami w wysokim standardzie wyposażenia i zamykanym parkingiem. Nasz ośrodek zapewnia doskonałe warunki do wypoczynku indywidualnego, jak i w gronie rodziny czy najbliższych przyjaciół.
Olsztyn
Gospodarstwo agro-turystyczne "Pod Zamkiem" położone jest na Jurze Krakowsko-Częstochowskiej w Olsztynie
Olsztyn
W naszej agroturystyce posiadamy dostatecznie dużo miejsc dla turystów indywidualnych i grup zorganizowanych. Przebywając u nas można zrobić grilla, ognisko, pozostawić samochód, przyczepę campingową a także rozbić namiot. Naszym gościom proponujemy odpoczynek z dala od wielkich miast, w cichym i spokojnym zakątku Jury Krakowsko - Częstochowskiej. Do ruin zamkowych z naszego domu wędruje się pięć minut. Niecałe pół godziny pieszej wędrówki dzieli nas od rezerwatów przyrody Sokole Góry oraz Góry Towarne.
Mehr anzeigen
Gastronomie
Restauracja położona jest w Olsztynie koło Częstochowy u podnóża ruin XIV wiecznego zamku znajdującego się na szlaku Orlich Gniazd.
Olsztyn
Herzlich Willkommen im Restaurant an der historischen bestehend aus zwei Säle. In die Hallen unseres Restaurants bietet Platz für bis zu 60 Personen. Im Restaurant gibt es auch ein Kaminzimmer und eine Bar bietet eine große Auswahl an Spirituosen und Weine. Wir bieten Ihnen eine umfangreiche Auswahl an alte polnische und europäische Küche. Wir bieten 15 Zimmer, darunter eine Suite, zur Verfügung. Alle Zimmer sind ausgestattet mit Bad und Zugang zum Web. Das Anwesen verfügt über Parkplatz.
Olsztyn
Olsztyn koło Częstochowy znany jest przede wszystkim z ruin potężnego niegdyś zamku – „orlego gniazda” z czasów Kazimierza Wielkiego. W tej jurajskiej miejscowości nie brakuje jednak może mniej okazałych, ale również zabytkowych budowli. Chociażby u północnych podnóży warowni pięknie prezentuje się drewniany, XVIII-wieczny spichlerz, przeniesiony do Olsztyna z miejscowości Borowno. Obecnie mieści się w nim elegancka restauracja.
Mehr anzeigen
Wetter
Max:
Min:
Mehr>>