EINZELHEITEN DER TOURISTISCHEN ATTRAKTION
Kategorie: Unterkunft

Zajazd Biała Skała


Jeśli szukacie Państwo urokliwego miejsca na romantyczną kolację czy na większe przyjęcie w gronie znajomych lub rodzinnym – Biała Skała zaprasza!


Do Państwa dyspozycji pozostają eleganckie wnętrza, doskonałe menu i nasza obsługa, która zadba o każdy szczegół. Naszą ambicją jest stworzenie przyjaznego miejsca pełnego doskonałych smaków gdzie poczują się Państwo jak u siebie.

Nasze położenie w sercu Jury sprzyja poznawaniu jurajskich atrakcji. Jesteśmy doskonałym punktem wypadowym na jurajskie szlaki.
Jura Krakowsko - Częstochowska sprzyja aktywnemu wypoczynkowi. Rowery, jazda konna, wspinaczka czy zwiedzanie jaskiń – to tylko niektóre z atrakcji jakie oferuje nasza okolica.

Zapraszamy również do skosztowania smaków Jury. Prażonki, jurajski żur na grzybach czy tatarczuch to tylko niektóre ze specjałów serwowanych przez naszą kuchnię!


Serdecznie zapraszamy. U nas odpoczniesz do syta!

Allgemeine Informationen
: Motel, Gasthaus
: fehlt
Kontakt
: +48 502228726
: +48 502228736
: zajazd@bialaskala.pl
: bialaskala.pl
Konferenzsaal
: Klimaanlage
Verfügbarkeit
: ganzes Jahr

Nie jesteś zalogowany. Aby skorzystać z planera podróży musisz się zalogować.

Przejdź do strony logowania.

Attraktionen
Strecken
Galerien
Route des kulinarischen Geschmacks Schlesiens
Kroczyce
Der in der malerischen Szenerie des Krakauer- Tschenstochauer Juragebietes gelegene Gasthof bietet Gerichte der altpoln... Mehr>>
Mysłowice
Es gibt Plätze, an denen man sich sofort so wohlfühlt, als wäre man bei besten Freunden zu Besuch. In Mysłowice ist Dwó... Mehr>>
Częstochowa
Der Beginn des Restaurantbetriebs Gasthaus Złoty Garniec ist 2013. Die Restaurantbesitzer konzentrierten sich von Anfang... Mehr>>
In der Nähe
Podzamcze
Der Berg Birów mit der Höhe von 461 Metern über dem Meeresspiegel ist eine der charakteristischen Erhöhungen in im Gebiet von Podzamcze und Ogrodzieniec. Dieser malerische Felsenberg mit einem gutem Blick auf die Umgebung war bereits seit der Jungsteinzeit ein Siedlungsort. Insbesondere die höchsten Gipfelteile der Erhöhung, die einen von Kalkfelsnasen umgebenen Becken bildeten, machten diesen Ort zu einer recht wichtigen Festungsburg. Zur Zeit können wir hier einen rekonstruierten Slawischen Burgwall bewundern.
Zawiercie
W Bzowie, dawnej, XIV-wiecznej wsi, stanowiącej obecnie część miasta Zawiercie, obejrzeć możemy parterowy, murowany dwór. Budowla, która wzniesiona została zapewne w XVIII w., podlegała przebudowom, w wyniku których jej kształt znacząco się zmienił. Obecnie dwór wykorzystywany jest na cele mieszkalne. Bzów leży na Szlaku Tysiąclecia, którym w niedługim czasie dotrzeć można do blisko położonego Podzamcza lub do Kromołowa.
Podzamcze
Suchy Połeć, auch als „Suchy Palec“ bekannt, ist ein charakteristisches Felsenmassiv, das sich nicht weit vom Zentrum von Podzamcze befindet. In dieser Region sind auch deutsche Bunker aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs erhalten geblieben. Sie sollten einen Teil der so genannten Ostwall- Linie bilden, deren Aufgabe es war, den Angriff der Roten Armee in Oberschlesien zu stoppen. Obwohl die sowjetisch- deutschen Kämpfe in den benachbarten Regionen in der Tat sehr erbittert waren, so spielten die Bunker selbst eine kaum bedeutende Rolle
Podzamcze
In Podzamcze, an einem Weg, der aus Ogrodzieniec nach Pilica (Pilitza) führt, liegt in einem zauberhaften Ort eines der Mariensanktuarien. Der Kultus der Gottesmutter in diesem Ort reicht hin in die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts zurück. In jener Zeit soll sich Maria einem der hiesigen Bewohner auf einem Felsen gezeigt haben. Die Kapelle selbst ist aber ein relativ neues Objekt, sie stammt aus dem Jahre 2000. Die feierliche Zeremonie der Gründung des Sanktuariums der Felsen – Gottesmutter hat 2002 mit Teilnahme von Kirchenbehörden stattgefunden
Zawiercie
Die St. Nikolaus Kirche im heutigen Stadtviertel von Zawiercie (Warthenau) Kromołów (einst war es eine separate Ortschaft) ist der älteste Tempel in der Stadt. Sie befindet sich in der Jurajska Straße, die einen Teil der aus Zawiercie nach Kroczyce führenden Straße, bildet. Wir wissen nicht genau, wann die erste Kirche in Kromołów entstanden ist. Die St. Nikolai Kirche gilt für die höchstwahrscheinlich dritte an dieser Stelle. Das bis heute erhaltene Äußere des Gebäudes wurde ihm als Folge des im 16. Jahrhundert durchgeführten Umbaus verliehen.
Mehr anzeigen
Wetter
Max:
Min:
Mehr>>